Kundgebung gegen rechte Netzwerke und strukturellen Rassismus in der Polizei am 26.9.2020 in Mülheim-Ruhr: Im Polizeipräsidium Essen/Mülheim werden mehr als 30 Beamte verdächtigt, an rechtsextremen Chat-Gruppen beteiligt gewesen zu sein. Darin sollen Bilder mit volksverhetzenden Inhalten verschickt worden sein. NRW-Innenminister Herbert Reul hat eine radikale Aufarbeitung des Skandals angekündigt.
SWR Kultur

Rechtsextreme in Uniform - Rassismus bei Polizei und Justiz

Das Wissen · 17.02.2023 · 29 Min.
Kundgebung gegen rechte Netzwerke und strukturellen Rassismus in der Polizei am 26.9.2020 in Mülheim-Ruhr: Im Polizeipräsidium Essen/Mülheim werden mehr als 30 Beamte verdächtigt, an rechtsextremen Chat-Gruppen beteiligt gewesen zu sein. Darin sollen Bilder mit volksverhetzenden Inhalten verschickt worden sein. NRW-Innenminister Herbert Reul hat eine radikale Aufarbeitung des Skandals angekündigt.
Erscheinungsdatum
17.02.2023
Rubrik
Sender
Sendung

Polizisten dürfen nicht aus Sympathie mit Rassisten und Rechtsextremisten deren Gewalttaten decken. Dass es so sein könnte, zeigen die Ermittlungsfehler im NSU-Komplex und zum Attentat von Hanau vor drei Jahren, am 19. Februar 2020. Was tun die Innenministerien für die Rassismus-Prävention? Von Jan Tussing (SWR 2023) | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/rechtsextreme-uniform | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Mastodon: @swr2wissen@social.tchncs.de