Touristen fotografieren ein Bison, das im Yellowstone Nationalpark die Straße überquert. Im Nordwesten der USA wurde Yellowstone zum weltweit ersten Nationalpark erklärt. Das 9.000 Quadratkilometer große Habitat von Bisons, Bären und Enzian war dabei von Anfang an auch als Freizeitpark gedacht
SWR Kultur

Yellowstone - Der erste Nationalpark der Welt

Das Wissen · 31.07.2023 · 29 Min.
Touristen fotografieren ein Bison, das im Yellowstone Nationalpark die Straße überquert. Im Nordwesten der USA wurde Yellowstone zum weltweit ersten Nationalpark erklärt. Das 9.000 Quadratkilometer große Habitat von Bisons, Bären und Enzian war dabei von Anfang an auch als Freizeitpark gedacht
Erscheinungsdatum
31.07.2023
Rubrik
Sender
Podcast

1872 erhoben die USA erstmals Wildnis zum nationalen Erbe. Besucher sollten kommen, die dort jagenden indigenen Amerikaner sollten verschwinden. Das 9.000 Quadratkilometer große Habitat von Bisons, Bären und Enzian war dabei von Anfang an auch als Freizeitpark gedacht - im Sinne von Kurbädern in Deutschland oder der Schweiz. Wie kommen Ranger, Tiere und Natur heute mit dem Besucheransturm zurecht? Von Torsten Teichmann. (SWR 2022) | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/yellowstone-nationalpark1872 | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Mastodon: https://ard.social/@SWR2Wissen