Die Justizreporter*innen · Den Schuss nicht gehört - Das Waffenrecht in Deutschland

Die Justizreporter*innen
SWR

Den Schuss nicht gehört - Das Waffenrecht in Deutschland

Die Justizreporter*innen · 21.07.2022 · 33 Min.
Die Justizreporter*innen
Erscheinungsdatum
21.07.2022
Rubrik
Sender
Sendung

In den USA sterben jedes Jahr 40.000 Menschen durch Schusswaffen. Das Land zählt mehr Waffen als Einwohner. Und um das Recht auf Waffenbesitz tobt in Amerika ein erbitterter Kulturkampf. Aber auch in Deutschland gibt es Menschen, die privaten Waffenbesitz als Bürgerrecht ansehen. Und auch in Deutschland gibt es tödliche Waffengewalt. Der rechtsextreme Täter von Hanau beispielsweise hatte seine Mordwaffe legal erworben. Warum darf es überhaupt privaten Waffenbesitz geben? Stellt der nicht das Gewaltmonopol des Staates in Frage? Und was sollte ein effektives Waffenrecht unbedingt regeln? Diesen Fragen gehen die Justizreporter*innen Kerstin Anabah und Max Bauer nach.