Die Shoah-Überlebende Frieda Kliger sitzt an ihrem Küchentisch und blickt nachdenklich. Auf Ihrem linken Arm ist eine tätowierte Nummer erkennbar.
Deutschlandfunk Kultur

Holocaust-Erinnerung mit "Zweitzeugen" - Wie Geschichte weiterlebt

Die Reportage · 02.04.2021 · 28 Min.
Die Shoah-Überlebende Frieda Kliger sitzt an ihrem Küchentisch und blickt nachdenklich. Auf Ihrem linken Arm ist eine tätowierte Nummer erkennbar.
Erscheinungsdatum
02.04.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Bald wird es keine Überlebenden mehr geben, die als Zeitzeugen über den Holocaust berichten könnten. Deshalb bildet ein Verein "Zweitzeugen" aus - junge Menschen, die eine Lebensgeschichte adoptieren und so zum Sprachrohr der Geschichte werden. Von Elin Hinrichsen www.deutschlandfunkkultur.de, Die Reportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/04/02/erinnerung_ohne_zeitzeugen_wie_geschichte_weiterlebt_drk_20210402_1230_923c2f6d.mp3

Empfohlene Inhalte