Eine Sammlung von nordischen Geschieben aus der Umgebung von Berlin werden 2019 in der Ausstellung "Abenteuer der Vernunft. Goethe und die Naturwissenschaften um 1800" gezeigt.
MDR KULTUR

Die Spur der Goethe-Steine

Dokumentation & Feature · 19.03.2024 · 53 Min.
Eine Sammlung von nordischen Geschieben aus der Umgebung von Berlin werden 2019 in der Ausstellung "Abenteuer der Vernunft. Goethe und die Naturwissenschaften um 1800" gezeigt.
Erscheinungsdatum
19.03.2024
Rubrik
Sender
Podcast

In etwa 50 Jahren sammelte Johann Wolfgang von Goethe rund 18.000 Gesteine, Mineralien und Fossilien. Seine geowissenschaftliche Sammlung gehört damit zu den umfangreichsten geologischen Privatsammlungen des 18. Jahrhunderts. Sie ist in nahezu ursprünglichem Zustand erhalten und diente Goethe als Arbeits- und Belegsammlung für seine geologischen Studien. Aufbewahrt wird sie heute in Goethes Wohnhaus sowie in den drei Etagen des östlichen Gartenpavillons in Weimar. Für MDR KULTUR hat Blanka Weber viele Exponate besichtigt. Ihr Begleiter dabei war Thomas Schmuck, der in der Klassik-Stiftung für die naturwissenschaftliche Sammlung des Dichters zuständig ist und sich bestens mit Granit, Porphyr und Grauwacke auskennt. Werkstatt von Blanka Weber Redaktion: Katrin Wenzel Online bis 19. März 2025