Vier Menschen liegen küssend im Bett
Deutschlandfunk Nova

Impro-Serie "Tod den Lebenden": "Intimszenen sind wie Stunt-Drehs"

Eine Stunde Film - Deutschlandfunk Nova · 12.09.2023 · 54 Min.
Vier Menschen liegen küssend im Bett
Erscheinungsdatum
12.09.2023
Rubrik
Sender
Sendung

Für viele gilt Impro als Königsdisziplin des Film- oder Serien-Drehs. Christian Ulmen macht das seit Jahren bei "Jerks". Tom Lass wagt sich nun in der ARD-Mini-Serie "Tod den Lebenden" an die improvisierten Dialoge und erzählt, warum sie reizvoll aber auch herausfordernd sind. Außerdem in "Eine Stunde Film": "Brainwashed" ist eine Doku, die vor zwei Jahren auf der Berlinale für Aufsehen gesorgt hat. Es geht um den "Male Gaze" – den männlichen Blick – im Storytelling. Die Doku ist jetzt in der Arte-Mediathek zu sehen. ********** Mehr zum Thema bei Deutschlandfunk Nova: - "Jerks" mit Pheline Roggan: Exklusiver Sneak-Peak: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/jerks-mit-pheline-roggan-exklusiver-sneak-peak - Intimitäts-Koordinatorin Julia Effertz: Der Intimität am Filmset Grenzen setzen: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/intimitaets-koordinatorin-julia-effertz-der-intimitaet-am-filmset-grenzen-setzen - Jakob Lass' neuer Film "So was von da": Improvisation vor laufender Kamera: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/jakob-lass-neuer-film-so-was-von-da-improvisation-vor-laufender-kamera ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/impro-serie-tod-den-lebenden-intimszenen-sind-wie-stunt-drehs. ********** Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen: Tiktok: https://www.tiktok.com/@dlfnova Instagram: https://www.instagram.com/dlfnova