Eine Stunde History - Deutschlandfunk Nova · Atomare Rüstung - Die Erklärung der Göttinger 18

Carl Friedrich von Weizsäcker, Otto Hahn und Walther Gerlach treffen stehen zusammen und diskutieren
Deutschlandfunk Nova

Atomare Rüstung - Die Erklärung der Göttinger 18

Eine Stunde History - Deutschlandfunk Nova · 08.04.2022 · 45 Min.
Carl Friedrich von Weizsäcker, Otto Hahn und Walther Gerlach treffen stehen zusammen und diskutieren
Erscheinungsdatum
08.04.2022
Rubrik
Sender
Sendung

Weltweit gibt es derzeit 13.000 atomare Sprengköpfe. Die Bundesrepublik Deutschland hat keine. Das liegt auch an der Erklärung der Göttinger 18, einer Gruppe von Naturwissenschaftlern, die sich 1957 gegen den Besitz von Atomwaffen ausgesprochen hat. Ihr hört in Eine Stunde History: - Der Politikwissenschaftler Robert Lorenz: https://www.rlorenz.de/ erläutert, wer zu den Göttinger 18 gehörte und welchen Einfluss sie mit der Erklärung ausgeübt haben. - Der Buchautor und Historiker Wilfried von Bredow: https://de.wikipedia.org/wiki/Wilfried_von_Bredow erläutert die frühe Geschichte der Bundeswehr. - Der Philosoph Adriano Mannino: https://www.parmenides-foundation.org/adriano-mannino schildert, ob und wie bei einem Einsatz von Atomwaffen eine Risikoabwägung stattfindet, die einen Einsatz eigentlich grundsätzlich ausschließt. - Deutschlandfunk-Nova-Geschichtsexperte Dr. Matthias von Hellfeld: http://www.geschichtsdoc.de blickt zurück in die 1950er Jahre und die Anfänge der Bundeswehr. - Deutschlandfunk-Nova-Reporter Armin Himmelrath hat die Autoren der Göttinger Erklärung bei der Entstehung des Textes belauscht. **********Den Artikel zum Stück findet ihr hier: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/gegen-atomwaffen-die-erklaerung-der-goettinger-18.**********Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen: Instagram: https://www.instagram.com/dlfnova und YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCchyEzZDa4NBkSy-8VDUotw/.