Schwarz-weiß-Foto: Am 06.03.1986 wird der frühere Konzernchef Friedrich Karl Flick am Bonner Landgericht in der Parteispenden-Affäre als Zeuge vernommen. Er steigt aus einem Auto aus; Fotografen machen Fotos (Archivfoto)
Deutschlandfunk Nova

Korruption in Deutschland - Die Flick-Affäre

Eine Stunde History - Deutschlandfunk Nova · 24.11.2023 · 49 Min.
Schwarz-weiß-Foto: Am 06.03.1986 wird der frühere Konzernchef Friedrich Karl Flick am Bonner Landgericht in der Parteispenden-Affäre als Zeuge vernommen. Er steigt aus einem Auto aus; Fotografen machen Fotos (Archivfoto)

1975 verkauft der Flick-Konzern seine Anteile an der Daimler-Benz AG im Wert von 1,9 Milliarden D-Mark an die Deutsche Bank und bekommt für diesen Deal Steuerbefreiung. Denn die Summe soll in die deutsche Wirtschaft zurückfließen. Am Ende stehen nicht nur zwei Bundeswirtschaftsminister vor Gericht. ********** Ihr hört in dieser "Eine Stunde History": 00:11:09 - Der Journalist Hans Leyendecker hat sich viele Jahre mit dem Skandal beschäftigt. 00:24:27 - Der Historiker Martin Mainka hat sich mit der Flick-Affäre und dem Schaden für die politische Kultur in der Bundesrepublik befasst. 00:38:50 - Der Buchautor Thomas Ramge erläutert, wie sehr Skandale die Geschichte der Bundesrepublik begleitet haben. ********** Den Artikel zum Stück findet ihr hier: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/korruption-die-flick-affaere. ********** Ihr könnt uns auch auf diesen Kanälen folgen: Tiktok: https://www.tiktok.com/@dlfnova Instagram: https://www.instagram.com/dlfnova