Die Gorillaz mit ihren Schöpfern Jamie Hewlett (links) und Damon Albarn (rechts)  FOTO: WARNER MUSIC
SWR2

"Clint Eastwood" von der virtuellen Comicband Gorillaz

Erklär mir Pop | 20.03.2021 | 7 Min.
Die Gorillaz mit ihren Schöpfern Jamie Hewlett (links) und Damon Albarn (rechts)  FOTO: WARNER MUSIC
Erscheinungsdatum
20.03.2021
Rubrik
Sender
Sendung

"Clint Eastwood" war die erste Single (2001) der erfolgreichen virtuellen Band Gorillaz, die mit einem Mix aus Hip-Hop, Rap und Brit-Pop alle Stilgrenzen bricht und sich gegen das gängige Musikbusiness stellt. Hinter den Gorillaz steckt ein künstlerisches Konzept mit vier Comicfiguren (2D, Murdoc Niccals, Noodle und Russel Hobbs) - Charaktere, die es in der realen Welt nicht gibt. Sie werden musikalisch mit wechselnden Gastkünstlern besetzt und treten ausschließlich für die Veröffentlichung von Alben oder für Liveacts in Erscheinung.