Eine Gerichtszeichnung zeigt Julian Assange, Gründer von Wikileaks, der während des Prozesses mit Mund-Nasen-Schutz auf einer Bank im Verhandlungssaal des Strafgerichtshofs Old Bailey sitzt
Deutschlandfunk Kultur

Nicht ausgeliefert: Julian Assange und die Zukunft des Whistleblowing | Gespräch

Fazit - Kultur vom Tage · 04.01.2021 · 10 Min.
Eine Gerichtszeichnung zeigt Julian Assange, Gründer von Wikileaks, der während des Prozesses mit Mund-Nasen-Schutz auf einer Bank im Verhandlungssaal des Strafgerichtshofs Old Bailey sitzt
Erscheinungsdatum
04.01.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Julian Assange - der Mann, der die Enthüllungs-Plattform Wikileaks gründete - wird seit Jahren von der Justiz verfolgt. Die amerikanische würde ihn auch so anklagen, dass er nie mehr das Gefängnis verlassen würde. Doch das ist seit heute schwerer geworden. Denn: Großbritannien wird ihn nicht ausliefern. Autor: Domscheit-Berg, Daniel

Empfohlene Inhalte