Mit Slogans wie "There is no Planet B" (Es gibt keinen Planeten B) forderten Schüler bei der Fridays-for-Future-Demonstration in New York Politiker zum Handeln gegen den Klimawandel auf. Bei der Klima-Demonstration am 20.09.2019 zogen nach Angaben der Or
Deutschlandfunk

Klimawandel und Gesellschaft - Verhaltensforscher: Mit Herdeneffekt zu mehr Klimaschutz

Forschung Aktuell | 19.07.2021 | 8 Min.
Mit Slogans wie "There is no Planet B" (Es gibt keinen Planeten B) forderten Schüler bei der Fridays-for-Future-Demonstration in New York Politiker zum Handeln gegen den Klimawandel auf. Bei der Klima-Demonstration am 20.09.2019 zogen nach Angaben der Or
Erscheinungsdatum
19.07.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Eine Katastrophe, wie aktuell durch Unwetter ausgelöst, könne eine Chance sein, Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen, sagte der Verhaltensökonom Sean F. Ellis im Dlf - allerdings nur unter bestimmten Bedingungen. Um Menschen zum Klimaschutz zu ermutigen, könnte vor allem der Herdeneffekt hilfreich sein. Sean F. Ellis im Gespräch mit Kathrin Kühn www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/07/19/nach_der_flut_veraendern_katastrophen_den_kurs_beim_dlf_20210719_1636_ee5c37f6.mp3

Empfohlene Inhalte