Forschung Aktuell · Schädliche Emissionen - Die WHO fordert strengere Richtwerte für Luftverschmutzung

Autoabgase enthalten luftverunreinigende Stoffe wie Kohlenstoffmonoxid und Kohlenstoffdioxid, Schwefeloxide, Stickoxide sowie Staub und Ruß
Deutschlandfunk

Schädliche Emissionen - Die WHO fordert strengere Richtwerte für Luftverschmutzung

Forschung Aktuell · 22.09.2021 · 5 Min.
Autoabgase enthalten luftverunreinigende Stoffe wie Kohlenstoffmonoxid und Kohlenstoffdioxid, Schwefeloxide, Stickoxide sowie Staub und Ruß
Erscheinungsdatum
22.09.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat ihre Richtwerte für gängige Luftschadstoffe drastisch verschärft. Demnach gibt es wohl keine Unbedenklichkeitsschwellen für Stickstoffdioxid und Feinstaub. Etliche Fachgesellschaften fordern nun schärfere Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung. Von Volker Mrasek www.deutschlandfunk.de, Forschung aktuell Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/09/22/folgen_auch_fuer_deutschland_who_veroeffentlicht_neue_dlf_20210922_1636_d503e04e.mp3