FOTOMONTAGE, Fahne des Iran auf gebrochenem Grund, Symbolfoto für die Proteste im Iran
SWR Kultur

Ein Jahr nach den Protesten im Iran - Der Nahe Osten sortiert sich neu

Forum · 12.09.2023 · 44 Min.
FOTOMONTAGE, Fahne des Iran auf gebrochenem Grund, Symbolfoto für die Proteste im Iran
Erscheinungsdatum
12.09.2023
Rubrik
Sender
Podcast

Als Mitte September vergangenen Jahres die junge iranische Kurdin Mahsa Amini wegen eines angeblich nicht korrekt sitzenden Kopftuchs festgenommen und getötet wurde, löste das im ganzen Land eine Protestwelle aus. Mal wieder rebellierten vor allem die Jungen gegen das Mullah-Regime, mal wieder wurde der Aufstand brutal niedergeschlagen. Dennoch hat sich seitdem viel getan im Nahen Osten: Chinesen, Russen und andere gewinnen zunehmend Einfluss. Was bedeutet das für die Region, wenn sich der Westen leise von dort verabschiedet? Wird der Nahe Osten durch die Annäherung des Iran mit Saudi-Arabien stabiler? Entsteht dadurch eine neue Bedrohung für Israel? Claus Heinrich diskutiert mit Dr. Rainer Hermann - ehemaliger FAZ-Korrespondent im Nahen Osten, Karin Senz - ARD-Hörfunk-Korrespondentin für Türkei, Iran, Zypern, Istanbul, Dr. Sebastian Sons - Center for Applied Research in Partnership with the Orient, CARPO