Frühkritik · Staatstheater Cottbus: "Umkämpfte Zone"

Staatstheater Cottbus: Umkämpfte Zone, hier: Lucie Luise Thiede (Großmutter), Gunnar Teuber (Großvater), Johann Jürgens (Bruder), (hinter ihm) Susann Thiede (Schwester 1) sowie der BürgerSprechChor; © Marlies Kross
rbbKultur

Staatstheater Cottbus: "Umkämpfte Zone"

Frühkritik · 26.10.2020 · 7 Min.
Staatstheater Cottbus: Umkämpfte Zone, hier: Lucie Luise Thiede (Großmutter), Gunnar Teuber (Großvater), Johann Jürgens (Bruder), (hinter ihm) Susann Thiede (Schwester 1) sowie der BürgerSprechChor; © Marlies Kross
Erscheinungsdatum
26.10.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Was passiert mit Menschen, die nicht nur eine, sondern gleich zwei Diktaturen in Folge erleben? Mit welchen Dilemmata sind sie konfrontiert? Welche Verantwortungen trägt jede*r Einzelne? In ihrem Buch "Umkämpfte Zone" untersucht Ines Geipel ihre eigene Familie exemplarisch für ostdeutsche Gesellschaftsgeschichte. Armin Petras hat diese Geschichte für das Staatstheater Cottbus inszeniert. Frank Dietschreit berichtet von der Premiere.