Lachend telefoniert Pater Anselm Bilgri vom Kloster Andechs vor dem berühmten Bräustüberl auf dem "Heiligen Berg" mit seinem Handy. (Archivbild vom 10.02.1997)
SWR Kultur

Anselm Bilgri, Ex-Benediktinermönch und Coach

Gespräch · 09.12.2017 · 44 Min.
Lachend telefoniert Pater Anselm Bilgri vom Kloster Andechs vor dem berühmten Bräustüberl auf dem "Heiligen Berg" mit seinem Handy. (Archivbild vom 10.02.1997)
Erscheinungsdatum
09.12.2017
Rubrik
Sender
Podcast

Erst bekanntester Mönch des berühmten Kloster Andechs, jetzt Unternehmensberater, Coach und Vortragsredner. Anselm Bilgri (Jahrgang 1953) versteht sich als "weltlicher Mönch", der eine Brücke von Philosophie und Religion zu Wirtschaft und Gesellschaft schlägt. Geboren in Unterhaching bei München und 1980 von Kardinal Joseph Ratzinger zum Priester geweiht, trat der umtriebige und ideenreiche Theologe im Alter von 22 Jahren ins Kloster ein. 18 Jahre lang war er Cellerar (Wirtschaftsleiter) des Kloster Andechs, anschließend bis zum Austritt aus dem Benediktinerorden 2004 dessen Prior und Wallfahrtsdirektor.