Senthuran Varatharajah
SWR Kultur

Senthuran Varatharajah: "Ich fühle mich nicht mehr bedroht als sonst."

Gespräch · 16.09.2023 · 44 Min.
Senthuran Varatharajah
Erscheinungsdatum
16.09.2023
Rubrik
Sender
Sendung

Wie ein Naturereignis hat Senthuran Varatharajah 2016 mit seinem Debutroman "Vor der Zunahme der Zeichen" - über Brüche in migrantischen Biografien - die deutsche Literaturszene betreten. Heimat, sagt der aus Sri Lanka stammende Schriftsteller, sei für ihn ein Ort der Fremde: eine Kategorie, die keine Rolle spiele. In seinem aktuellen Roman "Rot (Hunger)" beschreibt der studierte Theologe und Philosoph eine brutale Form der Sehnsucht: Einen monströsen Kriminalfall, in dem der Täter das Opfer, wie zuvor vereinbart, tötet, zerteilt und Teile davon isst, erzählt er als Liebesgeschichte.