Ole Wackermann und Maiken Nielsen stehen vor einem Hintergrund, der den Hamburger Hafen und die Elphilharmonie am Abend zeigt, und lächeln in die Kamera.
NDR 90,3

Verkehrschaos mit Ansage? A7-Sperrung und diverse Großveranstaltungen in Hamburg

Hamburg Heute - Nachrichten Podcast · 07.06.2024 · 17 Min.
Ole Wackermann und Maiken Nielsen stehen vor einem Hintergrund, der den Hamburger Hafen und die Elphilharmonie am Abend zeigt, und lächeln in die Kamera.
Erscheinungsdatum
07.06.2024
Sender
Sendung

Moin, es ist wirklich unfassbar: Ursula Haverbeck steht erneut wegen des Vorwurfs in Hamburg vor Gericht, den Holocaust geleugnet zu haben - und lässt sich deswegen von Rechtsextremen als Heldin feiern. Was bei diesem Fall auch bei der juristischen Aufarbeitung schief läuft, hört ihr im Podcast. Außerdem geht es um die Großdemo gegen Rechtsextremismus und die vielen Straßen-Sperrungen am Wochenende. Viel Spaß beim Hören wünscht Ole ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Was war heute in Hamburg los? Maiken Nielsen und Ole Wackermann werfen im wöchentlichen Wechsel zum Tagesende einen Blick auf die News und das aktuelle Stadtgeschehen. Das sind die Nachrichten heute mit Ole Wackermann, am Freitag, 7. Juni 2024: +++ Demo gegen Rechtsextremismus: Zehntausende in Hamburg erwartet +++ Zwei Tage vor der Europawahl sollen vor allem junge Menschen zum Wählen bewegt werden: Ein breites Bündnis geht heute in Hamburg gegen Rechtsextremismus auf die Straße. 🔗 Mehr dazu: https://ndr.de/demogegenrechtsextremismus102.html +++ Verkehrsbehinderungen: A7-Sperrung und Großveranstaltungen in Hamburg +++ Am Wochenende müssen sich Autofahrerinnen und -fahrer auf Behinderungen in Hamburg einstellen. Die Autobahn 7 wird wegen der Bauarbeiten für den Lärmschutztunnel in Altona von heute Abend an gesperrt. Am Sonntag sorgen gleich drei Großveranstaltungen für zusätzliche Behinderungen. 🔗 Mehr dazu: https://ndr.de/asieben606.html +++ Holocaust-Leugnerin Haverbeck wegen Volksverhetzung erneut vor Gericht +++ Der Angeklagten wird vorgeworfen, 2015 anlässlich der Gerichtsverhandlung gegen einen ehemaligen SS-Angehörigen in Lüneburg gegenüber Journalisten geäußert zu haben, dass es sich bei Auschwitz nicht um ein Vernichtungslager, sondern um ein Arbeitslager gehandelt habe. 🔗 Mehr dazu: https://ndr.de/hamburg 💬 Habt ihr Feedback zur Folge oder Wünsche für Recherchen? Unsere Podcast-Hosts erreicht ihr über den Messenger in der NDR Hamburg App, in den Social-Media-Kanälen von NDR Hamburg und via E-Mail an hamburgheute@ndr.de. Alle Folgen des Podcasts findet ihr unter www.ndr.de/hamburgheute