Hintergrund - Deutschlandfunk · Ukraine-Krieg und NS-Vergleiche - Brutal, zerstörerisch - faschistisch?

Juni 2022: Eine trauernde Frau, deren Sohn im Kiewer Vorort Butscha erschossen worden war. Nach dem Abzug russischer Truppen waren in Butscha Hunderte getötete Zivilisten teilsweise mit gefesselten Händen auf den Straßen gefunden worden. Butscha gilt seitdem als Symbol für schwerste Kriegsverbrechen.
Deutschlandfunk

Ukraine-Krieg und NS-Vergleiche - Brutal, zerstörerisch - faschistisch?

Hintergrund - Deutschlandfunk · 20.09.2022 · 19 Min.
Juni 2022: Eine trauernde Frau, deren Sohn im Kiewer Vorort Butscha erschossen worden war. Nach dem Abzug russischer Truppen waren in Butscha Hunderte getötete Zivilisten teilsweise mit gefesselten Händen auf den Straßen gefunden worden. Butscha gilt seitdem als Symbol für schwerste Kriegsverbrechen.
Erscheinungsdatum
20.09.2022
Rubrik
Sender
Sendung

Ob "Vernichtungskrieg" oder Putin-Hitler-Vergleiche - geschichtliche Analogien begleiten den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine von Anfang an. Welche Aussagekraft diese Bezüge auf deutsche NS-Verbrechen über die russische Kriegsführung haben, ist aber strittig. Von Johanna Herzing