Hintergrund · Globaler Handel in Zeiten von Corona - Die Veränderung der Weltwirtschaftsordnung beschleunigt sich

Container stapeln sich vor Verladekränen im Hafen von Piräus, Griechenland. Der Hafen ist mehrheitlich im Besitz von China Ocean Shipping Company (COSCO), der drittgrößten Containerschiff-Reedereien der Welt. Das Unternehmen ist ein volkseigener Betri
Deutschlandfunk

Globaler Handel in Zeiten von Corona - Die Veränderung der Weltwirtschaftsordnung beschleunigt sich

Hintergrund · 29.12.2020 · 19 Min.
Container stapeln sich vor Verladekränen im Hafen von Piräus, Griechenland. Der Hafen ist mehrheitlich im Besitz von China Ocean Shipping Company (COSCO), der drittgrößten Containerschiff-Reedereien der Welt. Das Unternehmen ist ein volkseigener Betri
Erscheinungsdatum
29.12.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Fehlende Atemschutzmasken, zu wenig Kittel und Handschuhe: Die Corona-Pandemie hat im Frühjahr die Risiken der globalen Arbeitsteilung offengelegt. Aber auch schon vor der Pandemie hatte ein Umdenken eingesetzt: aus wirtschaftlichen, aber auch aus politischen und ökologischen Gründen. Von Caspar Dohmen www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/12/29/nebenwirkungen_im_schatten_von_corona_wie_sich_der_dlf_20201229_1840_c800ec37.mp3