Hintergrund · Zwischen Gedenken und Vergessen - zehn Jahre Selbstenttarnung des NSU

Ein Mitarbeiter des Bundeskriminalamtes hält eine der Tatwaffen, eine Pistole Ceska 83, 7.65 mm Browning mit Schalldämpfer, vor dem Wohnmobil der NSU-Terrorzelle in der Hand. Nach einem missglückten Banküberfall wurden vor 10 Jahren am 04.11.2011 die
Deutschlandfunk

Zwischen Gedenken und Vergessen - zehn Jahre Selbstenttarnung des NSU

Hintergrund · 02.11.2021 · 19 Min.
Ein Mitarbeiter des Bundeskriminalamtes hält eine der Tatwaffen, eine Pistole Ceska 83, 7.65 mm Browning mit Schalldämpfer, vor dem Wohnmobil der NSU-Terrorzelle in der Hand. Nach einem missglückten Banküberfall wurden vor 10 Jahren am 04.11.2011 die
Erscheinungsdatum
02.11.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Im November 2011 hat sich die rechtsextreme Terrorzelle NSU selbst enttarnt. Zehn Jahre später sind viele Fragen noch offen - trotz Strafprozess und Untersuchungsausschüssen. Und auch mit der Erinnerungsarbeit haben sich etwa die Städte Zwickau, Chemnitz und Jena lange schwer getan. Von Henry Bernhard und Alexander Moritz, Hintergrund Hören bis: 19.01.2038