Adolf Eichmann, am ersten Prozesstag vor dem Bezirksgericht, Jerusalem 1961; © dpa/archive/ef
rbbKultur

Adolf Eichmann: Ein Hörprozess

Hörspiel | 09.04.2021 | 55 Min.
Adolf Eichmann, am ersten Prozesstag vor dem Bezirksgericht, Jerusalem 1961; © dpa/archive/ef
Erscheinungsdatum
09.04.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Israel, 11. April 1961: Vor dem Jerusalemer Bezirksgericht beginnt der Prozess gegen Adolf Eichmann, den Organisator der Deportationen der Europäischen Juden in die Konzentrations- und Vernichtungslager. Ein Novum: der Prozess gegen den NS-Kriegsverbrecher wird im Radio übertragen und so in allen Haushalte Israels gehört. Das Hörspiel erzählt, wie es dazu kam, und gibt in O-Tönen und bisher unveröffentlichten Dokumenten auch den Hörerinnen und Hörern von damals, Zeitzeugen und Nachgeborenen eine Stimme. Ein Hörspiel von Noam Brusilovsky und Ofer Waldman// Mit Walter Kreye, Shelly Kupferberg, Veit Schubert, Yeva Lapsker, Daniel Kahn, Benny Claessens u.v.a.// Regie: Noam Brusilovsky// rbb/DLF 2021

Empfohlene Inhalte