SWR Aktuell im Gespräch · Aus der Geschichte lernen: Wie enden Pandemien?

atienten, die an der Spanischen Grippe erkrankt sind, liegen in Betten eines Notfallkrankenhauses im Camp Funston der Militärbasis Fort Riley in Kansas (USA) (Aufnahme von 1918)
SWR Aktuell

Aus der Geschichte lernen: Wie enden Pandemien?

SWR Aktuell im Gespräch · 20.01.2022 · 5 Min.
atienten, die an der Spanischen Grippe erkrankt sind, liegen in Betten eines Notfallkrankenhauses im Camp Funston der Militärbasis Fort Riley in Kansas (USA) (Aufnahme von 1918)
Erscheinungsdatum
20.01.2022
Rubrik
Sender
Sendung

Die Hoffnung, dass die Corona-Pandemie bald ein Ende hat, ist im Moment etwas größer. Experten wie der Virologe Christian Drosten glauben, dass die Omikron-Variante zur Überwindung der Pandemie beitragen könnte: Weil die Omikron-Verläufe überwiegend milder seien und sich mehr Menschen infizierten, könnte die Bevölkerung einen wirksameren Immunschutz aufbauen. Wie das in vergangenen Pandemien, wie etwa der Spanischen Grippe, funktioniert hat, weiß Professor Heiner Fangerau, Leiter des Instituts für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin an der Universität Düsseldorf und Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern erklärt Fangerau, was wir aus vergangenen Pandemien für die aktuelle lernen können.