Im Gespräch · Autobiographin Ulrike Folkerts: "Viele haben noch immer Angst, sich zu outen"

Die Schauspielerin Ulrike Folkerts steht bei Dreharbeiten zur Krimi-Serie "Tatort" in einem Bauernhof
SWR Aktuell

Autobiographin Ulrike Folkerts: "Viele haben noch immer Angst, sich zu outen"

Im Gespräch · 12.04.2021 · 8 Min.
Die Schauspielerin Ulrike Folkerts steht bei Dreharbeiten zur Krimi-Serie "Tatort" in einem Bauernhof
Erscheinungsdatum
12.04.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Ulrike Folkerts, bekannt als Tatort-Kommissarin Lena Odenthal aus Ludwigshafen, hat ihre Lebensgeschichte aufgeschrieben. Die Autobiographie "Ich muss raus" ist jetzt erschienen. Thema ist unter anderem ihr Outing: Ulrike Folkerts war im Februar dabei, als sich 185 Schauspielerinnen und Schauspieler im SZ-Magazin unter der Aktion Act Out als lesbisch und schwul, bi und queer, trans oder divers manifestiert haben. Über ihr eigenes Coming Out 1999 sagte Folkerts in SWR Aktuell: "Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis das herauskam. Im Nachhinein war das für mich auch eine Erlösung." Dabei sei es für Betroffenen in der Film-, Fernseh- und Theaterbranche nach wie vor problematisch, sich zu outen, "weil sie befürchten, und das zu recht, dass sie dann bei Besetzungen benachteiligt werden." Das zu ändern, darüber werde jetzt erst allmählich nachgedacht, sagte Folkerts im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Alina Braun.