Im Gespräch · Baden-Baden als Unesco-Welterbe: Warum der Titel auch eine Gefahr für die Stadt sein kann

Außenaufnahme des Kurhaus Baden-Baden
SWR Aktuell

Baden-Baden als Unesco-Welterbe: Warum der Titel auch eine Gefahr für die Stadt sein kann

Im Gespräch · 26.07.2021 · 3 Min.
Außenaufnahme des Kurhaus Baden-Baden
Erscheinungsdatum
26.07.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Nach der Auszeichnung von Baden-Baden als Unesco-Welterbe will das Land Baden-Württemberg die Kurstadt bei der Pflege der Denkmal- und Kulturlandschaft weiter unterstützen. "Die Entscheidung der Unesco ist unser gemeinsamer Erfolg, den wir nicht nur genießen, sondern auch für die Zukunft sicherstellen wollen", sagte Wohnungsministerin Nicole Razavi (CDU). Als große Chance bewertet Maria Böhmer, Präsidentin der Deutschen Unesco-Kommission, dass Baden-Baden den Titel Welterbe erhalten hat. Es gehe um Schutz und Erhalt und um die Vermittlung dieses Erbes. Das sei auch eine Herausforderung. "Denn Touristenströme können auch eine Bedrohung für eine Welterbestätte sein. Baden-Baden weiß das sehr wohl, was es bedeutet, wenn viele Touristen kommen. Deshalb müssen wir als Deutsche Unesco-Kommission den Wert auf einen nachhaltigen Tourismus legen." Warum die Kurstadt Baden-Baden auch für ein jüngeres Publikum attraktiv ist, sagt die Präsidentin der Deutschen Unesco-Kommission im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll.