Im Gespräch · Bütikofer fordert härteres Vorgehen der EU im Fall Nawalny

Der Kreml-Kritiker Nawalny nach der Urteilsverkündung
SWR Aktuell

Bütikofer fordert härteres Vorgehen der EU im Fall Nawalny

Im Gespräch · 03.02.2021 · 3 Min.
Der Kreml-Kritiker Nawalny nach der Urteilsverkündung
Erscheinungsdatum
03.02.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Der außenpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion im Europaparlament, Reinhard Bütikofer, fordert von der Europäischen Union im Fall Nawalny ein härteres Vorgehen gegen Russland. Er schlug Sanktionen gegen Russland und einen Stopp des Pipeline-Projekts Nord Stream 2 vor. "Es ist längst der Zeitpunkt überschritten, an den man noch in den Spiegel gucken kann als deutsche Bundeskanzlerin, ohne zu sagen: Ich entziehe dem politischen Projekt Nord Stream 2 die politische Unterstützung, die ich ihm so viele Jahre gewährt habe." Außerdem müsse die Europäische Union Sanktionen gegen russische Akteure aussprechen, erklärte Bütikofer im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Stefan Eich.