Im Gespräch · CDU/CSU-Kanzler-Kandidat im Umfragetief: Warum ein Politologe Armin Laschets Autorität in Frage stellt.

Armin Laschet, NRW-Ministerpräsident, guckt im Hochwasserkatastophengebiet mitgenommen zu Boden.
SWR Aktuell

CDU/CSU-Kanzler-Kandidat im Umfragetief: Warum ein Politologe Armin Laschets Autorität in Frage stellt.

Im Gespräch · 05.08.2021 · 3 Min.
Armin Laschet, NRW-Ministerpräsident, guckt im Hochwasserkatastophengebiet mitgenommen zu Boden.
Erscheinungsdatum
05.08.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Der CDU/CSU-Kanzlerkandidat und NRW-Ministerpräsident, Armin Laschet, hat den Beginn seiner Wahlkampf-Deutschlandreise verschoben. Stattdessen wird es am heutigen Donnerstag wegen der Hochwasser-Katastrophe eine Sondersitzung des nordrhein-westfälischen Kabinetts geben. "Das ist wahrscheinlich die einzig richtige Entscheidung", sagt der Politikwissenschaftler und Publizist bei den Blättern für deutsche und internationale Politik, Albrecht von Lucke. "Es fehlt ihm gegenwärtig an Autorität, die in dieser Krise rapide geschwunden ist." Laschet müsse deutlich machen, dass er als Regierungschef in der Lage sei, die Folgen der Flut zu bewältigen und wieder ein "Standing" als Ministerpräsident zu erlangen. Warum es der Politikwissenschaftler für unwahrscheinlich hält, dass die Pannenserie von Armin Laschet bis zur Bundestagswahl am 27. September aus dem Gedächtnis der Bevölkerung verschwunden ist, hören Sie im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern.