Andreas Jung (CDU) spricht während der 167. Sitzung des deutschen Bundestages zu den Abgeordneten
SWR Aktuell

CDU-Politiker Jung: "Brauchen grenzübergreifende Teststrategie mit Frankreich"

Im Gespräch | 26.03.2021 | 5 Min.
Andreas Jung (CDU) spricht während der 167. Sitzung des deutschen Bundestages zu den Abgeordneten
Erscheinungsdatum
26.03.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Wegen der Einstufung Frankreichs als Hochinzidenzgebiet warnt der CDU-Politiker Andreas Jung vor Grenzschließungen. Jung, der Co-Vorsitzender der Deutsch-Französischen Parlamentarierversammlung ist, sagte im SWR, es gehe darum, die Lehren aus den Problemen im vergangenen Jahr zu ziehen, als die Grenzübergänge geschlossen wurden. Der Schutz vor Corona und die Durchlässigkeit der Grenzen in einer eng verflochtenen Region müssten gleichermaßen sichergestellt werden. "Der Schlüssel dafür ist eine grenzüberschreitende Teststrategie." Hier seien beide Länder weiter als im vergangenen Jahr. Mit den Tests lasse sich der grenzüberschreitende Verkehr aufrechterhalten und gleichzeitig die Gesundheit schützen. "Das muss jetzt umgesetzt werden und dafür sind auch Vorbereitungen getroffen", betonte Jung im Gespräch mit SWR-Moderator Pascal Lechler.

Empfohlene Inhalte