Im Gespräch · Corona: Malu Dreyer hofft auf Entspannung der Lage zum 30. November

Rheinland-Pfalz Ministerpräsidentin Malu Dreyer von der SPD setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf
SWR Aktuell

Corona: Malu Dreyer hofft auf Entspannung der Lage zum 30. November

Im Gespräch · 02.11.2020 · 4 Min.
Rheinland-Pfalz Ministerpräsidentin Malu Dreyer von der SPD setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf
Erscheinungsdatum
02.11.2020
Rubrik
Sender
Sendung

In der Corona-Pandemie gelten in Deutschland für die kommenden vier Wochen verschärfte Einschränkungen. Gastronomie, Hotels sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind geschlossen. Geschäfte, Schulen und Kitas bleiben dagegen geöffnet. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sprach von harten Maßnahmen. Doch die Corona-Zahlen stiegen auch in Rheinland-Pfalz exponentiell an. "Wir brauchen eine Durchbrechung dieser Situation", fügte Dreyer hinzu. Gleichzeitig äußerte sie sich zuversichtlich, dass der Shutdown ausreiche. "Wenn wir diese Zeit jetzt gut durchstehen und sich die Menschen an die Regeln halten, haben wir große Chancen, das Wachstum zu bremsen und Schritt für Schritt in die Corona-Normalität zurückzukommen. Ich hoffe, dass sich die Lage zum 30. November wieder entspannt hat", sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern.