Symbolbild:  Ein Elektroauto lädt an einer Stromtankstelle. Foto: Lino Mirgeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
SWR Aktuell

Elektroautos: "Wir brauchen bezahlbare Lade-Infrastruktur"

Im Gespräch | 20.10.2020 | 4 Min.
Symbolbild:  Ein Elektroauto lädt an einer Stromtankstelle. Foto: Lino Mirgeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Erscheinungsdatum
20.10.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Die Absatzzahlen für Elektroautos sind zwar in absoluten Zahlen immer noch niedrig, aber immerhin: im Zeitraum von Januar bis September 2020 vervierfachte sich fast der Marktanteil rein elektrisch betriebener Fahrzeuge auf knapp 5 Prozent. Nun erreicht uns die Meldung, dass jetzt auch wieder Fördergelder kumuliert werden können, E-Autokäufer jetzt zum Beispiel Geld vom Bund und vom Land beantragen können. Das könnte der E-Mobilität einen weiteren Schub geben - wäre da nicht die weiterhin problematische Lade-Infrastruktur. Zwar gibt es rund 30.000 E-Ladesäulen in Deutschland, aber man benötigt häufig verschiedene Ladekarten und die Preise sind zum Teil sehr unterschiedlich.<br/>Über dieses Wirrwarr bei den E-Ladesäulen hat SWR Aktuell-Moderator Andreas Böhnisch mit Markus Emmert gesprochen - er ist Energieexperte beim Bundesverband E-Mobilität in Berlin.

Empfohlene Inhalte