Geschlossenes Restaurant: Stühle sind aufgestuhlt, liegen auf den Tischen
SWR Aktuell

Gastronomie ohne Perspektive: "Die Frustration ist riesig"

Im Gespräch | 11.02.2021 | 5 Min.
Geschlossenes Restaurant: Stühle sind aufgestuhlt, liegen auf den Tischen
Erscheinungsdatum
11.02.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Für Gastronomen ist auch nach dem Bund-Länder-Treffen völlig unklar, wie es weitergeht. Anders als im Handel wurde ihnen bei den Corona-Beschlüssen keine Perspektive gegeben. "Die Frustration ist riesig", sagte Fritz Engelhardt, der Vorsitzende des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) in Baden-Württemberg, im SWR. Die Hauptinfektionsherde lägen immer noch im privaten Bereich. Nach dem ersten Lockdown hätte die Gastronomie-Branche funktionierende Hygiene-Konzepte umgesetzt: "In dieser Zeit - nachweislich durch das RKI bestätigt - war kein Infektionsgeschehen aus Gastronomie oder Hotellerie auszumachen." Problematisch sei auch, dass die staatlichen Hilfen nicht ankommen würden. Wie viele Betriebe insolvenzgefährdet sind und in der Corona-Krise wohl "auf der Strecke bleiben werden," hat Engelhardt SWR2 Aktuell-Moderator Christian Hauck erzählt.

Empfohlene Inhalte