EU-Fahne
SWR Aktuell

Grünen-Politiker Trittin: Russland-Strategie sorgt für Selbstschwächung der EU

Im Gespräch · 25.06.2021 · 5 Min.
EU-Fahne
Erscheinungsdatum
25.06.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Keine Gesprächsangebote, dafür aber eine deutlich härtere Reaktion auf "böswillige" Handlungen von Seiten Russlands. Auf diese Linie haben sich die EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel geeinigt. Das stößt beim Russland-Experten der Grünen im Bundestag, Jürgen Trittin, auf massive Kritik. Die neue Linie, die insbesondere auf Druck der osteuropäischen Staaten beim EU-Gipfel zustande gekommen sei, schließe ein gemeinsames Auftreten der EU-Staaten gegenüber Russland aus. Es lasse Gesprächsangebote nur noch bilateral oder in kleinen Runden wie dem sogenannten Normadie-Format zu. "Das ist eine konsequente Selbstschwächung der Europäischen Union", so Trittin. Warum der Grünen-Politiker den osteuropäischen Staaten in dieser Hinsicht ein falsches Verständnis von Europa vorwirft und was Trittin stattdessen für notwendig hält, erklärt er im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Petra Waldvogel.

Empfohlene Inhalte