Im Gespräch · Info-Date am Abend: strafbarer Cum-Ex-Handel und dubiose Geschäfte mit Lebensmittel-Ergänzungen

Info-Date am Abend
SWR Aktuell

Info-Date am Abend: strafbarer Cum-Ex-Handel und dubiose Geschäfte mit Lebensmittel-Ergänzungen

Im Gespräch · 28.07.2021 · 10 Min.
Info-Date am Abend
Erscheinungsdatum
28.07.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Das bundesweit erste Strafurteil wegen sogenannter Cum-Ex-Aktiengeschäften ist rechtskräftig. Als Cum Ex Geschäft wird das Verschieben von Aktien rund um einen Dividenden-Stichtag herum bezeichnet - um sich vom Staat Kapitalertragsteuer erstatten zu lassen, die gar nicht gezahlt wurde. Der Bundesgerichtshof verwarf die Revisionen zweier Ex-Börsenhändler. Außerdem muss die in den Skandal verwickelte Privatbank M.M. Warburg einen dreistelligen Millionenbetrag zahlen. Mehrere Online-Händler und Apotheken haben in Baden-Württemberg die Angst vor dem Coronavirus für ihre Werbung genutzt. Sie warben damit, dass Nahrungsergänzungsmittel vor dem Virus schützen. Das geht aus dem Jahresbericht der Lebensmittelüberwachung 2020 hervor, der heute in Stuttgart vorgestellt wurde. Der Bericht listet 19 solcher Fälle auf. Die Händler verlinkten demnach unter anderem Informationen zum Coronavirus mit ihren Online-Shops oder nutzten Abbildungen, die zeigen, wie das Virus bekämpft wird.