Im Gespräch · Info-Date am Mittag: Kabinetts-Beschluss zu Corona-Test-Pflicht erwartet und mehr Deutsche im Ausland mit Corona infiziert

Logo vom SWR Aktuell Info-Date am Mittag
SWR Aktuell

Info-Date am Mittag: Kabinetts-Beschluss zu Corona-Test-Pflicht erwartet und mehr Deutsche im Ausland mit Corona infiziert

Im Gespräch · 30.07.2021 · 10 Min.
Logo vom SWR Aktuell Info-Date am Mittag
Erscheinungsdatum
30.07.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Die Bundesregierung ist sich einig: Schon ab übermorgen - also ab Sonntag, den 1. August - müssen sich alle Reiserückkehrer auf das Coronavirus testen lassen. Die Regelung gilt ab dem 12. Lebensjahr und unabhängig davon, ob man per Flugzeug, Bahn oder Auto nach Deutschland einreist. Die entsprechende Regelung will das Kabinett im Laufe des Tages noch beschließen. Kritik an der erweiterten Testpflicht kommt aus Teilen der Opposition. Die AfD lehnt die Neuregelung ab. Fraktionschefin Alice Weidel sprach von einem "Todesstoß für die Tourismusbranche". Sie forderte Planungssicherheit für Urlauber und die Wirtschaft. Die FDP äußerte sich skeptisch. Parteichef Christian Lindner warnte vor erheblichen Freiheitsbeschränkungen für die Bevölkerung. Dass die generelle Corona-Testpflicht für Reiserückkehrer möglicherweise doch sinnvoll ist, zeigen neue Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI). Ansteckungen auf Auslandsreisen spielen für das Infektionsgeschehen eine zunehmende Rolle. Vom 28. Juni bis 25. Juli wurden dem RKI 3.662 Fälle gemeldet, bei denen sich Menschen wahrscheinlich im Ausland angesteckt haben. Das waren zwölf Prozent aller übermittelten Corona-Fälle. Am häufigsten wurden demnach wahrscheinliche Infektionen von Reiserückkehrern aus Spanien, der Türkei und den Niederlanden gemeldet, gefolgt von Kroatien und Griechenland.