Im Gespräch · Landesschüler-Vertretung RLP: Schulen nicht um jeden Preis offenlassen

Drei Schülerinnen rennen mit Schulranzen (Rückansicht)
SWR Aktuell

Landesschüler-Vertretung RLP: Schulen nicht um jeden Preis offenlassen

Im Gespräch · 30.08.2021 · 3 Min.
Drei Schülerinnen rennen mit Schulranzen (Rückansicht)
Erscheinungsdatum
30.08.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Zu Beginn des neuen Schuljahres in Rheinland-Pfalz spricht das Vorstandsmitglied der Landesschülervertretung, Colin Haubrich, von einem wörtlich, "ganz schwierigen Schuljahr" für die Schülerinnen und Schüler. Die psychische Belastung sei auf einem Höchststand. Als Gründe nannte er die Belastungen der Corona-Pandemie sowie die Hochwasserkatastrophe. Zum Vorhaben der Bundesregierung, die Schulen unabhängig von der Corona-Lage geöffnet halten zu wollen, sagte Haubrich im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll: "Auf Teufel komm heraus, zu sagen, 'die Schulen müssen offenbleiben', unabhängig davon, wie sich das Infektionsgeschehen entwickelt, ist falsch. Wenn wir Infektionsherde an Schulen haben, müssen wir Schulen auch schließen."