Corona-Maßnahmen: Ein Plakat in Mainz weist auf die Maskenpflicht hin.
SWR Aktuell

Mainz: Zu viel Nachlässigkeit bei Privatfeiern

Im Gespräch | 09.10.2020 | 3 Min.
Corona-Maßnahmen: Ein Plakat in Mainz weist auf die Maskenpflicht hin.
Erscheinungsdatum
09.10.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling hat die geplanten strengeren Corona-Regeln in seiner Stadt verteidigt. Dass am Samstag ab 0 Uhr Privatveranstaltungen nur noch mit bis zu 25 Personen zulässig seien, sei zwar "eine hart eingreifende Regelung". Bei der Nachverfolgung hätten die letzten Wochen jedoch gezeigt, dass sich gerade bei Privatfeiern das Virus "sehr oft sehr gut verbreiten kann", erklärte Ebling. Das liege an der Tatsache, dass viele Menschen sich auf engem Raum miteinander befänden, aber auch daran, dass im Laufe dieser Feiern die Menschen nachlässiger würden.<br/>Ebling betonte, dass man mit diesen Maßnahmen niemanden "treffen" wolle, sondern dass sie dazu dienten, alle Menschen "gleichermaßen zu schützen". So würde auch eine allgemeine Maskenpflicht wahrscheinlich werden, wenn die Zahlen "in Richtung 50" gingen, sagte Ebling im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Herrler.

Empfohlene Inhalte