Im Gespräch · RP-Staatssekretär: Keine Seuchengefahr in Hochwasser-Gebieten

Bad Neuenahr-Ahrweiler
SWR Aktuell

RP-Staatssekretär: Keine Seuchengefahr in Hochwasser-Gebieten

Im Gespräch · 29.07.2021 · 3 Min.
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Erscheinungsdatum
29.07.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Die rheinland-pfälzische Landesregierung sieht derzeit keine Gefahr von Seuchen in den Hochwassergebieten. Eine solche Sorge hatte der Bundesverband der Amtsärzte kürzlich geäußert und auf eine "nach wie vor erschreckende Situation" in den betroffenen Gebieten hingewiesen. Der Staatssekretär im rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerium Denis Alt stellt nun stattdessen klar: "Wir sprechen hier über ein Katastrophengebiet, aber ein Katastrophengebiet, in dem die medizinische Versorgung stabil ist und in der es aktuell keine Seuchengefahr gibt." Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Arne Wiechern berichtet Alt von einer engagierten Zusammenarbeit aller Akteure des Gesundheitswesens mit der Landesregierung, darunter Ärzte, Apotheken und Kassenärztliche Vereinigung. Für die Menschen in den betroffenen Gebieten gebe es unterschiedliche medizinische Angebote. So gebe es eine spezielle Telefonnummer, die von der Kassenärztlichen Vereinigung eingerichtet worden sei, um Patientinnen und Patienten mit Hilfsbedarf zu unterstützen. Außerdem sei zum Beispiel die ärztliche Bereitschaftspraxis Bad Neuenahr-Ahrweiler, die üblicherweise Nachtdienste vorhalte, nun auch tagsüber besetzt, ebenso wie eine mobile Bereitschaftspraxis, die am Bahnhof von Bad Neuenahr-Ahrweiler errichtet worden sei.