Im Gespräch · Stuttgarter Klinikvorstand: "Nachfrage nach Corona-Impfungen mit Astrazeneca ist hoch."

Mehrere Boxen mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca stehen in einem Impfzentrum
SWR Aktuell

Stuttgarter Klinikvorstand: "Nachfrage nach Corona-Impfungen mit Astrazeneca ist hoch."

Im Gespräch · 01.03.2021 · 3 Min.
Mehrere Boxen mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca stehen in einem Impfzentrum
Erscheinungsdatum
01.03.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Nach Einschätzung von Jan Steffen Jürgensen, dem medizinischen Vorstand des Klinikums Stuttgart, ist die Nachfrage nach Impfungen auch mit dem Serum von Astrazeneca weiter hoch. Jürgensen sagte SWR Aktuell, er sehe derzeit keinen Grund, Restbestände zur Verimpfung von Personen freizugeben, die keiner Risikogruppe angehören: "Wir haben keinesfalls das Problem, dass wir volle Kühlschränke und wenige Impfbereite hätten." Jürgensen hält es auch für falsch, an der Wirksamkeit des schwedisch-britischen Impfstoffs zu zweifeln. "Wer da kommt, trifft eine gute Entscheidung." Jürgensen verweist auf eine kürzlich in der Fachzeitschrift "The Lancet" erschienene Studie, wonach der Impfstoff auch bei Menschen über 80 Jahren eine sehr gute Verträglichkeit und Wirksamkeit zeige. Insofern sei die Ständige Impfkommission zunächst sehr vorsichtig in ihrer Empfehlung gewesen, Astrazeneca nur an Personen zu verimpfen, die jünger, als 65 Jahre sind. "Die Stiko hat ja auch schon angekündigt, diese Einschätzung zu revidieren", sagte der Stuttgarter Mediziner im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Herrler.