Eine Tür mit der Aufschrift «Notaufnahme», aufgenommen im Marienhospital
SWR Aktuell

Stuttgarter Marienhospital: Kein Patientenansturm, aber auch keine Entwarnung

Im Gespräch | 15.10.2020 | 3 Min.
Eine Tür mit der Aufschrift «Notaufnahme», aufgenommen im Marienhospital
Erscheinungsdatum
15.10.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Ewald Hommel ist Arzt am Marienhospital in Stuttgart. Von einem Anstieg der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus spürt er nach eigenen Angaben noch nichts. "Wir haben im Augenblick sechs Patienten stationär, keiner davon auf der Intensivstation und auch der ambulante Andrang ist gering", sagte Hommel SWR Aktuell. Der vize-Vorsitzende der Stuttgarter Ärzteschaft hat dafür eine Erklärung: "Ich denke, dass die Patienten zunächst einmal zum Hausarzt oder zu niedergelassenen Ärzten gehe, und zu Abstrichstellen oder einfach mal nichts machen." Trotz überschaubarer Patientenzahlen gibt Hommel aber keine Entwarnung. <br/>Er setzt große Hoffnung in die jetzt gestartete nationale Teststrategie, die massenhafte Schnelltests in Alten- und Pflegeheimen, sowie in Krankenhäusern vorsieht. Was er sich davon verspricht, erklärt Hommel im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderatorin Astrid Meisoll.

Empfohlene Inhalte