Im Gespräch · Susanne Johna, Marburger Bund: "Politik muss Corona-Lockerungen zurücknehmen!"

Susanne Johna, erste Vorsitzende des Marburger Bundes
SWR Aktuell

Susanne Johna, Marburger Bund: "Politik muss Corona-Lockerungen zurücknehmen!"

Im Gespräch · 22.03.2021 · 5 Min.
Susanne Johna, erste Vorsitzende des Marburger Bundes
Erscheinungsdatum
22.03.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Angesichts deutlicher steigender Neuinfektionen mit dem Coronavirus fordert die Vorsitzende des Ärzteverbandes Marburger Bund, Susanne Johna, Bund und Länder auf, sich an die selbst aufgestellten Regeln zu halten. Im SWR sagte Johna, das bedeute auch, wie beim letzten Bund-Länder-Gipfel am dritten März vereinbart, Lockerungen zurückzunehmen, wenn die 7-Tage-Inzidenz auf über 100 steige: "Wir müssen daraus lernen, was in anderen Ländern passiert ist!" Der Blick ins Ausland habe gezeigt, dass es überall dort mehr Ansteckungen, Krankenhausaufnahmen und wahrscheinlich auch eine höhere Sterblichkeit gebe, wo die britische Virusvariante B1.1.7 eine große Rolle spiele. Diese Mutation mache inzwischen auch in Deutschland 70 bis 80 Prozent der Nachweise aus. "Man muss nicht jeden Fehler selber machen", betonte Johna. Was sie jetzt von Bund und Ländern erwartet, hat Susanne Johna im Gespräch mit SWR-Moderator Pascal Lechler erklärt.