Intensiv-Station - Die Radio-Satire · Von Kaltstarts und heißer Luft

Eine Bildmontage zeigt den neuen Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius als Eisschnellläufer mit Rennanzug und Schlittschuhen.
NDR Info

Von Kaltstarts und heißer Luft

Intensiv-Station - Die Radio-Satire · 23.01.2023 · 47 Min.
Eine Bildmontage zeigt den neuen Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius als Eisschnellläufer mit Rennanzug und Schlittschuhen.
Erscheinungsdatum
23.01.2023
Rubrik
Sender
Sendung

Was haben Boris Pistorius und Rudi Völler gemeinsam? Beide mussten einen echten Kaltstart hinlegen in ihren neuen Ämtern. (Und beide sähen mit den Frisuren des jeweils Anderen bestimmt lustig aus.) Pistorius macht als Verteidigungsminister erstmal Inventur bei der Bundeswehr. Damit Deutschland weiß, was es alles hat, wenn der Kanzler irgendwann bereit ist, Leopard-Panzer an die Ukraine zu liefern. Wann das so weit sein wird, sagt er aber nicht. Seine Kommunikation wird allgemein bemängelt. Zu Unrecht, wie sein Berater in dieser Ausgabe des NDR Satiremagazins Intensiv-Station betont. Er weiht uns ein, was Olaf Scholz sagt, indem er nichts sagt. Wesentlich redseliger ist da schon Friedrich Merz, seit einem Jahr ist er CDU-Vorsitzender. Aus diesem Anlass gibt er Moderator Peter Stein ein ausführliches Interview, in dem er alles in Frage stellt, außer sich selbst. Trotz neuer Studien lehnt die FDP das Tempolimit ab. Es geht ja um die Freiheit. Und die wird auch auf der A5 an der Grenze zu Frankreich verteidigt. Wir werfen einen Tiefen Blick ins Gehirn des liberalen Verkehrsministers Volker Wissing. Und dann geht es noch den Fachkräftemangel und die Frage, was Schülerinnen und Schüler selbst dagegen tun könnten und warum Polizei-Autos demnächst wahrscheinlich immer etwas Alkohol für Fahrer von E-Scootern dabei haben werden.