Kommentar · Öffentlicher Dienst - Tarifforderung geht nicht ins Unermessliche

Augsburg: Mitarbeiter der Stadtentwässerung Augsburg stehen bei einem Warnstreik hinter einem Transparent mit der Aufschrift «Tarifverhandlungen ohne das Recht zum Streik wäre kollektives Betteln». 
Deutschlandfunk

Öffentlicher Dienst - Tarifforderung geht nicht ins Unermessliche

Kommentar · 26.08.2021 · 3 Min.
Augsburg: Mitarbeiter der Stadtentwässerung Augsburg stehen bei einem Warnstreik hinter einem Transparent mit der Aufschrift «Tarifverhandlungen ohne das Recht zum Streik wäre kollektives Betteln». 
Erscheinungsdatum
26.08.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Im Öffentlichen Dienst fordern die Gewerkschaften fünf Prozent mehr für die Beschäftigten. Damit bewege sich Verdi am oberen Rand der Forderungen in diesem Tarifjahr, kommentiert Birgid Becker. Aber gerade bei den unteren Lohngruppen könne man über die gestiegenen Preise nicht hinwegsehen. Ein Kommentar von Birgid Becker www.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der Woche Hören bis: 04.11.2021 18:08 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/08/26/gewerkschaften_legen_tarifforderung_fuer_oeffentlichen_dlf_20210826_1908_208de55c.mp3