Kommentar · Umstrittenes Mediengesetz Lex TVN in Polen - Die PiS wird nicht beim Fernsehen Halt machen

Jaroslaw Kaczynski, Vorsitzender der nationalkonservativen Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS), am 02.07.2021 vor einem PiS-Plakat in Warschau.
Deutschlandfunk

Umstrittenes Mediengesetz Lex TVN in Polen - Die PiS wird nicht beim Fernsehen Halt machen

Kommentar · 14.08.2021 · 5 Min.
Jaroslaw Kaczynski, Vorsitzender der nationalkonservativen Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS), am 02.07.2021 vor einem PiS-Plakat in Warschau.
Erscheinungsdatum
14.08.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Trotz Regierungskrise hat das Parlament in Polen ein umstrittenes Mediengesetz verabschiedet. PiS-Chef Jaroslaw Kaczyński wolle Fernsehsender zwingen, regierungsfreundlich zu berichten, kommentiert Bartosz Wielinski von der polnischen "Gazeta Wyborcza". Seine Zeitung sei das nächste Ziel Kaczyńskis. Ein Kommentar von Bartosz Wielinski, "Gazeta Wyborcza" www.deutschlandfunk.de, Kommentare und Themen der Woche Hören bis: 23.10.2021 13:13 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/08/14/mediengesetz_in_polen_schwerer_schlag_fuer_zermuerbte_dlf_20210814_1313_9d7e45ff.mp3