Soldaten einer Mörser-Einheit der ukrainischen Streitkräfte feueren auf feindliche Stellungen in den Vororten der Stadt Bachmut in der Donezk-Region.
NDR Info

Wagner-Söldner in Bachmut schwer unter Druck

Krieg und Terror - Die Lage im Nahen Osten und in der Ukraine · 11.05.2023 · 8 Min.
Soldaten einer Mörser-Einheit der ukrainischen Streitkräfte feueren auf feindliche Stellungen in den Vororten der Stadt Bachmut in der Donezk-Region.

Nach wochenlangen schweren Gefechten und immer neuen Positionsverlusten in der umkämpften Stadt Bachmut haben ukrainische Einheiten offenbar erstmals wieder größere Geländegewinne erzielt. Der ukrainische Heereskommandeur sprach auf "Telegram" von effektiven Gegenangriffen. An einigen Frontabschnitten der seit Monaten schwer umkämpften Stadt im Osten der Ukraine seien die russischen Truppen um bis zu zwei Kilometer zurückgewichen. Nach seiner Darstellung sind die bei Bachmut eingesetzten Wagner-Kampfverbände an einigen Abschnitten durch reguläre russische Armee-Einheiten ersetzt worden. Diese weniger gut ausgebildeten Einheiten seien nun geschlagen worden, so der ukrainische Heereskommandeur. Allerdings gehe die Schlacht um Bachmut weiter. Die Angaben der ukrainischen Militärs zu ihren Erfolgen konnten zunächst nicht unabhängig geprüft werden.