Eine Drohne hat ein Bürogebäude in Moskau beschädigt.
NDR Info

Drohnenangriffe auf Moskau und Charkiw

Krieg und Terror - Die Lage im Nahen Osten und in der Ukraine · 01.08.2023 · 4 Min.
Eine Drohne hat ein Bürogebäude in Moskau beschädigt.

Aus Russland und der Ukraine sind wieder Drohnenangriffe gemeldet worden. Wie Moskaus Bürgermeister Sobjanin sagte, wurden in der Nacht mehrere Drohnen mithilfe von Luftverteidigungssystemen abgeschossen. Eine Drohne hat wohl die Fassade eines Büro-Hochhauses in Moskau beschädigt, dasselbe Haus war schon am Wochenende getroffen worden. Verletzt wurde dabei offenbar niemand. Zwei Drohneneinschläge gab es auch in der zweitgrößten ukrainischen Stadt Charkiw. Laut Polizei wurde dabei im Stadtzentrum mindestens eine Person verletzt. Das Uni-Gebäude soll zu großen Teilen zerstört worden sein. Gestern trafen russische Raketen ja schon in Krywyj Rih im Süden der Ukraine ein neunstöckiges Wohnhaus und auch ein Gebäude der Universität. Dabei soll es mehrere Tote und Verletzte gegeben haben. Unabhängig überprüfen lassen sich die Angaben wie immer nicht. Der ukrainische Präsident Woplodymyr Selenskyj forderte in seiner abendlichen Videoansprache erneut schärfere Sanktionen gegen Russland.