Rettungskräfte arbeiten in Krywyj Rih (Region Dnipropetrowsk, Ukraine), nachdem erneut Drohnen und Raketen eingeschlagen sind.
NDR Info

Wieder Raketen- und Drohnenangriffe in mehreren Gebieten

Krieg und Terror - Die Lage im Nahen Osten und in der Ukraine · 08.09.2023 · 6 Min.
Rettungskräfte arbeiten in Krywyj Rih (Region Dnipropetrowsk, Ukraine), nachdem erneut Drohnen und Raketen eingeschlagen sind.

Auch heute gibt es wieder Nachrichten über Tote und Verletzte. So meldet die Ukraine, dass bei russischen Drohnen- und Raketenangriffen ein Polizist getötet und 60 weitere Menschen verletzt wurden. Der Militärgouverneur im Gebiet Dnipropetrowsk spricht davon, dass in Krywyj Rih eine Polizeistation getroffen worden ist. Allein dabei sollen 44 Menschen verletzt worden sein. Die Räumungsarbeiten würden noch andauern. In der Oblast Cherson sind nach Angaben des ukrainischen Innenministers Klymenko bei einem russischen Angriff drei Zivilisten getötet worden. Vier weitere Personen wurden demnach verletzt.