Kultur aktuell · Mexiko: Wer hat das Azteken-Reich denn nun wirklich zu Fall gebracht?

Ansicht einer Gebäudedekoration mit Quetzalcoatl, der "gefiederten Schlange", in Mexico-City anlässlich der 500 Jahr-Feier des Falls der Azteken-Stadt Tenochtitlan 2021: Ein braunes Haus mit vielen Fenstern, eine bunte Figur ist als Relief auf der Fassa
SWR2

Mexiko: Wer hat das Azteken-Reich denn nun wirklich zu Fall gebracht?

Kultur aktuell · 13.08.2021 · 4 Min.
Ansicht einer Gebäudedekoration mit Quetzalcoatl, der "gefiederten Schlange", in Mexico-City anlässlich der 500 Jahr-Feier des Falls der Azteken-Stadt Tenochtitlan 2021: Ein braunes Haus mit vielen Fenstern, eine bunte Figur ist als Relief auf der Fassa
Erscheinungsdatum
13.08.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Vor 500 Jahren fiel die Hauptstadt der Azteken, Tenochtitlán und wurde durch die Armee der Spanier um Hernán Cortés erobert. Mexikos Präsident López Obrador hat von Spanien eine Entschuldigung für die Eroberung verlangt — diese Geste ist jedoch in Mexiko umstritten. Einmal, weil am Fall des Azteken-Reiches viele indigene Völker beteiligt waren, außerdem stehe diese Forderung eben den indigenen Völkern selbst zu und nicht der Regierung, sagen Kritiker*innen.