hr-iNFO

Ein Jahr nach Hanau - Die Kulturszene demonstriert Diversität

Kultur | 17.02.2021 | 23 Min.
Erscheinungsdatum
17.02.2021
Rubrik
Sender
Sendung

19. Februar 2020. Ein Mann erschießt neun Menschen, die nicht in sein rassistisches Weltbild passen, tötet anschließend seine Mutter und sich selbst. Die Morde von Hanau vor genau einem Jahr haben das Land erschreckend wenig erschüttert. Die Corona-Pandemie überlagerte schnell das kollektive Erinnern und die Debatte über Verantwortung und Konsequenzen. Ein Jahr danach ist es Zeit für einen Aufschrei - auch in der Kultur! "Wir sind hier" - unter diesem Motto veranstaltet das Literaturhaus Frankfurt in diesen Tagen ein Festival, das bewusst und kämpferisch kulturelle Diversität demonstrieren will. Wir sprechen darüber mit der Festival-Leiterin Selma Wels, der Autorin Ferda Ataman und dem Dichter Max Czollek. Außerdem: Ein Blick auf eine Kunstinstallation, mit der das Schauspiel Frankfurt ein Jahr nach Hanau Position bezieht.

Empfohlene Inhalte

Diese Episode ist Teil von:

Kultur

hr-iNFO