Mariette Rissenbeek, scheidende Geschäftsführerin der Berlinale, steht vor Beginn der Pressekonferenz zur Vorstellung des Berlinale-Programms 2024 auf der Bühne (Bild: picture alliance/dpa/Jens Kalaene)
rbb24 Inforadio

Rissenbeek: Berlinale sollte nicht zur Polarisierung beitragen

Kultur · 06.02.2024 · 12 Min.
Mariette Rissenbeek, scheidende Geschäftsführerin der Berlinale, steht vor Beginn der Pressekonferenz zur Vorstellung des Berlinale-Programms 2024 auf der Bühne (Bild: picture alliance/dpa/Jens Kalaene)
Erscheinungsdatum
06.02.2024
Rubrik
Sender
Sendung

Schon vor Beginn der 74. Berlinale sorgt die Einladung von AfD-Politikern zur Eröffnung für Aufregung. Noch-Geschäftsführerin Mariette Rissenbeek sagt, dass Abgeordnete der Partei auf den Listen stehen, sei für sie selbstverständlich. Die Kritik an der Einladung nehme sie aber ernst. Von Alexander Soyez