Kulturtermin · „Als hätten wir nicht alle Wunden“ - Die Berliner Dichterin Inge Müller

Inge Müller Gedenkstein in Berlin-Pankow © Zentralbild/Hubert Link
rbbKultur

„Als hätten wir nicht alle Wunden“ - Die Berliner Dichterin Inge Müller

Kulturtermin · 11.08.2020 · 26 Min.
Inge Müller Gedenkstein in Berlin-Pankow © Zentralbild/Hubert Link
Erscheinungsdatum
11.08.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Inge Müller zählt zu den wichtigsten deutschen Nachkriegslyrikerinnen. In den fünfziger Jahren wurde sie als Kinderbuchautorin bekannt - und als Mitarbeiterin ihres Mannes, Heiner Müller. Erst 1985, knapp zwanzig Jahre nach ihrem Freitod 1966, erschien ein Gedichtband, der sie als eigenständige Lyrikerin würdigte. Als Zwanzigjährige wurde Inge Müller während der letzten Kriegstage in Berlin im Keller eines einstürzenden Hauses verschüttet. Dieses Trauma hat sie nie überwunden. Erst viele Jahre später konnte sie ihre Erlebnisse in kurzen, fast atemlosen Versen beschreiben, die durch ihre karge und strenge Sprache beeindrucken.