Die Einwohner von Vitebsk nach der Befreiuung von den Dt. Besatzern © Alexander Fridlyansky/Sputnik/dpa
rbbKultur

Vertrieben, vernichtet, verschwiegen

Lebenswelten · 27.06.2021 · 27 Min.
Die Einwohner von Vitebsk nach der Befreiuung von den Dt. Besatzern © Alexander Fridlyansky/Sputnik/dpa
Erscheinungsdatum
27.06.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Mit dem Überfall auf die Sowjetunion am 22 .Juni 1941 begann Deutschland einen sorgfältig geplanten Vernichtungskrieg. So wurden im heutigen Belarus ganze Dörfer ausgelöscht. Doch erst jetzt gibt es Planungen für eine offizielle Dokumentations- und Erinnerungsstätte, die allen zivilen NS-Opfern gerecht werden soll, die im postsowjetischen Raum von der deutschen Besatzungsmacht ausgebeutet und ermordet wurden.

Empfohlene Inhalte